Film ‚Der Bär in mir‘

In Zusammenarbeit mit Roman Droux von der Filmproduktionsfirma memox GmbH entstand bereits vor vielen Jahren die Idee eines grösseren Filmprojekts. Einen Sommer lang begleitete der Filmemacher David Bittner bei den Bären. Diese extreme Reise in eine urtümlich-archaische Welt der Bären verschaffte dem Kameramann und Regisseur einen sehr direkten Einblick in das Verhalten und Wesen des Bären. Die Momente der Nähe zwischen Mensch und Bär warfen für ihn grundlegende Fragen zum Verhältnis zwischen der unberührten Wildnis und unserer Zivilisation auf.

Im Unterschied zu einem konventionellen Wildlife-Film erzählt DER BÄR IN MIR nicht alleine vom Tier, sondern auch vom Verhältnis zwischen den Menschen und Bären. Der Autor nimmt die Zuschauerin und den Zuschauer mit auf die Reise in die Wildnis zu den Bären und wirft grundsätzliche Fragen zur Koexistenz zwischen Mensch und Tier auf. Mit den persönlichen, bisweilen auch philosophischen Gedanken wird ein differenziertes Bild über einen eigenwilligen Tierliebhaber und seine Tiere gezeichnet; welche schliesslich verdienen, nicht nur als Teddy oder hinter Gitter geliebt zu werden, sondern auch und vor allem in der Freiheit.

Nebst der Tatsache, dass viele einzigartige Erlebnisse von David Bittner und ‚seinen‘ Bären bisher unveröffentlicht blieben, wird mit dem vorliegenden Film einerseits spektakuläre Aufnahmen der Bären in ihrer Vielfalt sowie natürlicher Landschaft, andererseits aber auch das damit verbundene Thema einer (noch) möglichen Koexistenz Wildtier – Mensch beleuchtet.

Mehr Infos und der Trailer hier

zur Übersicht

Copyright © 2019 - B.C. Productions GmbH - Dr. David Bittner, Biologe und Bärenforscher - Webseite by dreamproduction.com